Gute Luft – so leicht verbessern Sie Ihr Raumklima zu Hause

Gute Luft – so leicht verbessern Sie Ihr Raumklima zu Hause

August 12, 2021 von Heike Ladendorf in Wohnen & Einrichten

https://blog.used-design.com/wp-content/uploads/2021/07/dyson-purifyer-cool-luftreiniger.jpg

Wer sich viel in geschlossenen Räumen aufhält, sollte darauf achten, dass die Luftqualität stimmt. Denn ein gutes Raumklima tut uns gut. Schlechte Luft dagegen kann krank machen. Untersuchungen zeigen, dass sich in Innenräumen mehr Schadstoffe ansammeln können als draußen. Co2, Keime und Bakterien, Hausstaub, Emissionen von Möbeln und sogar Schimmelpilze tummeln sich in der Atemluft, ohne dass wir es bemerken. Und da wir als Nordeuropäer bis zu 90 % unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, sollten wir regelmäßig für gute Luft sorgen. So leicht verbessern Sie Ihr Raumklima zu Hause:

Lüften, lüften, lüften…

Frische Luft ist gesund. Regelmäßiges Lüften bringt Sauerstoff in die Wohnung und reduziert die Keim- und Feinstaubbelastung. Dabei ist es wichtig, richtig zu lüften. Es bringt wenig, ein Fenster zu kippen, selbst über einen längeren Zeitraum. Viel effektiver ist das Stoßlüften. Dabei werden gegenüberliegende Fenster und Türen weit geöffnet. Der Durchzug transportiert die schlechte Luft in wenigen Minuten nach draußen. Ein weiterer Vorteil: Der Heizungsverbrauch steigt nicht so stark wie bei dauerhaft gekippten Fenstern, denn dadurch kühlen die Wände aus.

Schlafzimmer Raumklima

Auch die Luftfeuchtigkeit ist wichtig für die Gesundheit. Innenräume sind – besonders im Winter bei laufender Heizung – oft zu trocken. Die Schleimhäute trocknen aus und wir werden anfälliger für Infektionskrankheiten. Die ideale Luftfreuchtigkeit liegt zwischen 40 und 60 %. Die Luftfeuchtigkeit lässt sich durch einen Hygrometer an der Wand oder elektronische Messgeräte und Apps ermitteln. Ist die Luft zu feucht, sollte öfter gelüftet werden, das beugt Schimmelbildung vor.

Diese Geräte sorgen für gute Luft

Manchmal reicht Lüften allein nicht aus. Gerade für Allergiker ist eine dauerhaft niedrige Belastung mit Hausstaub wichtig. Stimmt die Luftqualität, verbessert sich auch der Schlaf und die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit steigt.

Moderne Luftreiniger filtern die Luft regelmäßig durch, so dass die Qualität im Raum gleichbleibend hoch ist. Ist die Luft dauerhaft zu trocken, schaffen Luftbefeuchter Abhilfe. Diffuser mit Duftölen schaffen eine richtige Wohlfühlatmosphäre und befeuchten gleichzeitig den Raum mit Dampf.

Dyson Luftreiniger Purifyer Cool

In der Wohnung sammeln sich schnell Schadstoffe und Gerüche. Vor allem in gut isolierten Häusern kann das zum Problem werden.

Dyson Luftreiniger Purifyer Cool

Der Dyson Luftreiniger filtert die Partikel bis zu 0,1 Mikron. Schadstoffe und Gerüche bleiben im Aktivkohlefilter zurück, während das Gerät die saubere Luft wieder ausstößt. Dank eines Oszialltionswinkels von 350 Grad wird der Raum gleichmäßig mit gereinigter und gekühlter Luft versorgt. Der Ventilator lässt sich auf Wunsch abstellen. Das ist vor allem im Winter praktisch, wenn keine kalte Luft gewünscht wird.

Die Luftwerte werden auf dem LCD Display angezeigt. In der Dyson App werden außerdem Luftverschmutzung im Innen- und Außenbereich, Temperatur und Luftfeuchtigkeit gespeichert. Ist ein Filterwechsel notwendig, zeigt das Gerät dies an.
Bei Amazon kaufen


Philips Luftbefeuchter 2000 Series

Luftbefeuchter verteilen Wassermoleküle im Raum und schaffen dadurch ein optimales Feuchtigkeitsniveau.

Die Serie 2000 von Philips arbeitet mit NanoCloud-Technologie und verbreitet deutlich weniger Bakterien in der Luft als zum Beispiel Ultraschall-Luftbefeuchter. Die Luftfeuchtigkeit wird im 3-Sekunden-Takt gemessen, das Gerät schaltet sich selbständig ein und aus und garantiert so gleichbleibend gute Werte. Der Nutzer kann selbst einstellen, ob er 40, 50 oder 60 % Luftfeuchtigkeit wünscht. Darüber hinaus stehen drei Lüftergeschwindigkeiten zur Verfügung. Ein digitales Display zeigt die Lutfeuchtigkeit, den Wasserstand im Tank, den Timer und die unterschiedlichen Betriebsmodi an. Mit 200 ml Befeuchtung pro Stunde auf höchster Stufe eignet sich die Serie 2000 für Räume bis gut 30 m².
Bei Amazon kaufen


Medisana AD 625 Aroma Diffuser

Dieser kleine Luftbefeuchter mit Bambusgehäuse vernebelt die Luft mit kaltem Dampf. Unter Zugabe weniger Tropfen Aromaöls verströmt der Diffuser einen angenehmen Duft. Das Gerät läuft mit Ultraschalltechnologie und ist sehr leise. Neben der Betriebsdauer lässt sich auch die Beleuchtung in unterschiedlichen Farben einstellen. Wird das Wasser knapp, schaltet sich der Diffuser von selbst aus.
Bei Amazon kaufen


Bilder: Dyson, Philips, Medisana


Das könnte Sie auch interessieren:

Raumklima
Ventilatoren

Dieser Beitrag enthält Werbelinks.

Newsletter







    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.