Roland Meyer-Brühl

Roland Meyer-Brühl

Roland Meyer-Brühl übernimmt 1968 zusammen mit seinem Bruder Frank die väterliche Firma. In dem 1971 errichteten Neubau des Firmengebäudes im fränkischen Bad Steben setzt er sich für die nachhaltige Produktion der hochwertigen Polstermöbel ein.

Seine Entwürfe sind geprägt durch eine lebendige Designsprache. Für seine Umweltverträglichkeit erhält Brühl 2009 als erster deutscher Möbelhersteller das Umweltzeichen „Der Blaue Engel“. Der konsequente Nachhaltigkeitsgedanke findet sich in den Entwürfen von Roland Meyer-Brühl wieder: Alba, Amber, Camp, Four-Two, Moule, RoRo oder Tomo, die Liste ist lang. Was diese Entwürfe auszeichnet, ist ihre hohe Funktionalität, Langlebigkeit und das zeitlose, lebendige Design.


Diesen Designer weiterempfehlen