System USM Haller

System USM Haller

1960 erhält der Architekt Fritz Haller von Paul Schärer den Auftrag, neue Fabrik- und Bürogebäude zu entwerfen. Für den neuen Büropavillon entwickelt Fritz Haller 1963 auch das Mobiliar. Das Ergebnis ist ein flexibles Produkt, das mit dem Raumbedarf wachsen kann. Eigentlich für den eigenen Bedarf geplant, erlangt die geniale Konstruktion internationale Bekanntheit und wird weltweit erfolgreich. 2001 wird das System in die ständige Sammlung des Museum of Modern Art aufgenommen. 

USM Wohnbeispiele

USM Officelösungen


USM Logo

USM Logo

 

Zentrales Element ist die 1965 zum Patent angemeldete Kugel, der USM Knotenpunkt. Er verbindet waagerechte und senkrechte Stahlrohre zu einem Gerüst, in das Metallplatten unterschiedlicher Größen und Farben eingebracht werden können. Dem Gestaltungsspielraum sind kaum Grenzen gesetzt, denn das System lässt sich beliebig oft umbauen und ergänzen. Dank ihrer einzigartigen Optik und hohen Qualitätsansprüche stehen die Möbel von USM Haller auch für eine beispielhafte Nachhaltigkeit.

 

 

System USM Haller E

System USM Haller E mit integrierter Beleuchtung

USM Haller E

 

2017 lässt USM seinen Klassiker in neuem Licht erstrahlen. Das USM Haller E integriert die Energieversorgung in seine Modellstruktur. Dimmbare Lichtelemente können mit einem Handgriff in die Rohre eingeklinkt werden und sorgen für stimmungsvolle Beleuchtung. Auch die Innenräume lassen sich mit Sensorsteuerung erhellen, sobald eine Schublade geöffnet wird. Ähnlich wie die Lichtquellen können auch USB Charger unauffällig in vordefinierte Aussparungen eingeklinkt werden. Der Strom wird direkt durch die neuen e-Rohre, e-Kugeln und e-Connectoren geleitet, es gibt also keine störenden Kabel oder Auslässe. Die Stromversorgung erfolgt an beliebiger Stelle über ein Einspeisekabel in Bodennähe.

Bilder: USM

Aktuelle USM Angebote auf used-design


Dieses Produkt weiterempfehlen

Hersteller

 

Designer