Zuhause auf der ganzen Welt: Thonet Caféhausstuhl 214

https://blog.used-design.com/wp-content/uploads/2016/10/thonet_pepenero_copyright_janschuenke_01-cover.jpg

Thonet Pepenero, Bild: Jan Schuenke

Er gehört zu den meistproduzierten Stühlen der Welt und ist der erste seiner Art: Der Caféhausstuhl von Michael Thonet entstand 1859 und leitete die industrielle Möbelfertigung ein. Der Bugholz-Klassiker, den man aus den traditionellen Wiener Caféhäusern kennt, wird auch über 150 Jahre nach seiner Entstehung überall auf der Welt eingesetzt.

Wir zeigen Ihnen fünf schöne Referenzobjekte in Europa, eine Hommage an den Caféhausstuhl.

Thonet Panama Berlin

Thonet Panama Berlin, Bild: Philipp Langenheim

Im kürzlich eröffneten Szenerestaurant PANAMA in Berlin sorgen gleich über 50 helle Bugholzstühle für ein freundlich-warmes Ambiente. Das Lokal ist das zweite Projekt der multidisziplinären Community Contemporary Food Lab, die sich auf kreative Weise mit den Themen Essen, Menschen und Natur auseinandersetzt.

Thonet Caféhausstuhl Stuhl 214

Thonet Caféhausstuhl Stuhl 214

Im Pepe Nero in der Münchener Innenstadt fügen sich 80 Wiener Kaffeehausstühle in Schwarz auf elegante Weise in das zeitgenössische Ambiente ein. Im nahegelegenen orientalischen Restaurant Kismet laden 60 Stühle des Modells 215 – eine Variante des 214ers – mit nachtblauen Sitz- und Rückenpolstern zum Verweilen ein.

Thonet Grandferdinand Wien

Thonet Grandferdinand Wien, Bild: Grand Ferdinand

Und auch vor der Donaumetropole Wien machen sie nicht Halt: In den Hotels Grand Ferdinand und Motel One Wien-Staatsoper finden sich nicht nur die typischen 214er – im Gastronomiebereich des Motel One haben sich drei „Knotenstühle” 214 K unter die klassischen Modelle gemischt. An die Bar gesellen sich hier zudem 20 elegante Bugholz-Barhocker.

Eine Hommage an das Thonet-Erbe bilden auch das gemütliche Lolita Café in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana sowie die SLS Cafeteria in Helsinki: In beiden Räumlichkeiten fungieren die Kaffeehausstühle 214 in Schwarz und Weiß als kontrastbringende Highlights.

Thonet Graanmarkt

Thonet Graanmarkt, Bild: Thonet

In Antwerpen setzte der belgische Stararchitekt Vincent Van Duysen die Modelle 209 und 214 im Konzepthaus „Graanmarkt 13” ein, wo sie dank ihrer sanften Linie und klaren Formsprache optimal in das Gesamtbild des minimalistisch gestalteten Objekts passen.

Den Bugholzstuhl No. 214 und weitere Klassiker von Thonet finden Sie bei used-design

 

Aktuelle Caféhausstuhl 214 Angebote auf used-design

Hersteller

Thonet

 

Designer

 

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Designikonen zum Welttag des Designs am 27. April | used-design am Mrz 29, 2018 um 2:00 pm

    […] Der Stuhl 214 von Michael Thonet (ehemals Nr. 14), auch als Wiener Kaffeehausstuhl bekannt, markiert den Beginn des modernen Möbels: Durch die neuartige Technologie des Biegens von massivem Holz konnte erstmals ein Stuhl industriell hergestellt werden. Mehr erfahren[/ […]