Michael Thonet

Michael Thonet

* 1796 Boppard, Deutschland
1819 Eröffnung der ersten eigenen Werkstatt
1842 Umzug nach Wien auf Geheiß von Fürst Metternich
1849 Unternehmensgründung
1959 Beginn der industriellen Möbelfertigung
† 1871 Wien, Österreich

Mit der Erfindung dampfgebogener Bugholz-Möbel legte Michael Thonet den Grundstein für die industrielle Fertigung. Sein Caféhausstuhl 214 entstand 1859 und leitete die industrielle Möbelfertigung ein. Der Bugholz-Klassiker, den man aus den traditionellen Wiener Caféhäusern kennt, wird bis heute überall auf der Welt eingesetzt.

Die Firmengründung erfolgte 1849, wenige Jahre, nachdem Fürst Metternich Thonet nach Wien geholt hatte. Das Unternehmen expandierte schnell: In Fabriken in Tschechien, Ungarn und Russland, wurden über 850.000 Bugholzstühle pro Jahr hergestellt.

Michael Thonet und Söhne

Michael Thonet und Söhne, Bild: Thonet

1871 starb Michael Thonet in Wien, das Unternehmen wurde von den Söhnen weitergeführt, bis heute in fünfter Generation am 1889 gegründeten Produktionsstandort im hessischen Frankenberg.


Diesen Designer weiterempfehlen

Michael Thonet, Bild: Thonet