Die 10 schönsten Barhocker für Küchentresen, Theken und Bartische

Oktober 29, 2020 von Heike Ladendorf in Wohnen & Einrichten

https://blog.used-design.com/wp-content/uploads/2020/10/Arper_CATIFA46_CROSS_PARENTESIT_Set_credit_Marco_Covi__RNDR_Studio-scaled.jpg

Barhocker für Zuhause werden immer beliebter. Vor allem in Wohnküchen kommen die hochbeinigen Stühle zum Einsatz. Ein erhöhter Küchentresen mit Barhockern bietet Familie und Freunden die Gelegenheit, direkt am Geschehen teilzuhaben. Wer weniger Platz hat, kann Barstühle natürlich auch an einem kleinen Bartisch nutzen, um z.B. zu frühstücken oder den Aperitif zu genießen. Und auch in der Hausbar machen sie eine gute Figur: Wir haben die 10 schönsten Barhocker ausgewählt, die sich sehen lassen können.

Die Klassiker

Spätestens seit den 1950er Jahren sind Barhocker aus den Lokalen nicht mehr wegzudenken. Auch die Kellerbar zu Hause ist ein Klassiker, der an gute alte Zeiten erinnert. Die modernen Designklassiker unter den Barhockern können sich überall sehen lassen.

Bertoia Barstool

Knoll International | Harry Bertoia, 1952

Der Designklassiker aus verschweißtem Stahldraht ist unverkennbar. Die leicht geschwungene Form der Sitzschale und das filigrane Gestell verleihen dem Stuhl einen industriellen Charakter. Eine Polsterauflage sorgt für Sitzkomfort. Der Bertoia Barstuhl ist auch mit Kunststoffschale erhältlich.

Der Barhocker ist 104 cm hoch mit einer Sitzhöhe von 74 cm, die klassische Version ist mit schwarzem, weißem oder rotem Sitzkissen erhältlich. Der Plastic Stool kann in verschiedenen Gestell- und Schalenfarben kombiniert werden.


Serie 7

Fritz Hansen | Design Arne Jacobsen, 1955

Die Serie 7 prägte in den 1950er Jahren das dänische Design. Sitz und Rücken sind organisch aus einem einzigen Stück gebogenem Schichtholz geformt. Die leicht geschwungene Rückenlehne ist nach unten stark verjüngt, das gibt dem Stuhl seine markante und doch sanfte Form.

Der Barhocker aus der Serie ist in zwei Höhen erhältlich: als Barvariante mit 110 cm sowie als Küchenvariante mit 98 cm Höhe und einer etwas kleineren Sitzschale. Die Farb- und Materialauswahl ist groß, so dass sich der Stuhl der Einrichtung optimal anpassen lässt.


Bombo

Magis | Stefano Giovannoni, 1997

Der vielleicht bekannteste Barhocker ist zugleich einer der bequemsten: Bombo ist höhenverstellbar, drehbar und bietet einen guten Halt beim Sitzen. Die Sitzschale hat eine Vertiefung und erinnert an den Sitz in einem Traktor. Die Kunststoffschale verjüngt sich nach unten, was dem Entwurf eine fließende, elegante Form gibt. Darin verbirgt sich die Technik für die pneumatische Höhenverstellung.

Mit einer Sitzhöhe von 61 bis 85 cm passt der Hocker zu Tresen in unterschiedlichen Höhen. Der Sitz aus ABS Kunststoff ist in fünf Farbtönen erhältlich.


LEM

Lapalma | Shin & Tomoko Azumi, 2000

Barhocker LEM von Lapalma in verschiedenen Farben

Der zeitlose Entwurf entstand in Anlehnung an die Mondlandung 1969. LEM, übersetzt Lunar Excursion Module, assoziiert Leichtigkeit, Schwerelosigkeit und die Vermeidung jedes unnötigen Ballasts. Der minimalistische Hocker ist höhenverstellbar mittels einer Gasdruckfeder. Die Fußstütze scheint aus dem Sitz herauszufließen. Sie vollendet die elegante Linienführung des Entwurfs.

Für diesen Barhocker bietet sich eine ganze Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten an: Das Gestell aus pulverbeschichtetem Metall ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich, der Sitz wahlweise in Holz, Laminat, Metall, Stoff oder Leder.


S 32

Thonet | Marcel Breuer, 1929/30

Der Bauhaus Klassiker ist jetzt auch als Barstuhl erhältlich. Der Freischwinger von Marcel Breuer ist vor allem in der Ausführung mit verchromtem Stahlrohr und Wiener Geflecht bekannt, Materialien, die in perfekter Harmonie zueinander stehen.

Holz- und Geflechtfarbe des neuen Barhockers sind in vielen Farben wählbar, dazu stehen unterschiedliche Gestellfarben zur Verfügung. Die Höhe der Lehne beträgt 112 cm, die Sitzhöhe 75 cm.


Die Newcomer

Das Angebot an neueren Barhockern reicht von einfachen Modellen aus Holz oder Metall und Kunststoff bis zu weich gepolsterten Stühlen mit bequemer Rückenlehne. Diese Entwürfe bieten eine große Vielfalt an Materialien und Farben, die sich sehr gut auch in bestehende Einrichtungen integrieren lassen.

About a Stool

Hay | Hee Welling, 2012

Barstühle About a Stool von Hay in unterschiedlichen Ausführungen

Der Hocker mit Holz- oder Metallgestell und leicht geschwungener Sitzschale ist die Weiterentwicklung des bekannten Entwurfs „About a chair“ von Hee Welling. Der formal reduzierte Entwurf mit seiner ergonomisch geformten Sitzschale verkörpert einen neuen skandinavischen Chic.

Zwei Höhen stehen zur Auswahl: der niedrige Hocker hat eine Gesamthöhe von 76 cm und eine Sitzhöhe von 64 cm; bei der höheren Variante beträgt die Gesamthöhe 85 cm und die Sitzhöhe 74 cm. Die Ausführungen sind vielfältig: Das Metallgestell ist in den Farben schwarz, weiß und Alu poliert erhältlich, die Sitzschale gibt es in 12 verschiedenen Farbtönen. Auch mit Holzgestell in natur, lackiert oder schwarz gebeizt sowie mit stoffbezogener Sitzschale stehen weitere Varianten zur Auswahl.


Gaia

KFF | Monica Armani, 2019

Gepolsterter Thekenstuhl Gaia von KFF

Der außergewöhnliche Thekenstuhl hat eine fast sinnliche Form. Das breite, weiche Sitzpolster wird von einer gerundeten, an Blütenblätter erinnernde Rückenlehne umrahmt. Gaia bietet einen hohen Sitzkomfort, die aufrechte Rückenlehne stützt den Körper sehr gut ab.

Die Kombinationsmöglichkeiten können sich sehen lassen: Der Stuhl lässt sich einfarbig sowie zweifarbig in Leder oder Stoff konfigurieren. Die Höhe beträgt 98 cm, die Sitzhöhe 65 cm.


Smatrik Stool

Kartell | Tokujin Yoshioka, 2018

Barhocker Smatrik von Kartell in verschiedenen Farben

Der Sitz des Smatrik Barhockers wird aus einem Guss hergestellt. Die auf den ersten Blick wie ein Drahtgeflecht wirkende, dreidimensionale Netzstruktur entsteht im Spritzgussverfahren. Die gerundete Sitzschale ist nach hinten leicht erhöht, so ergibt sich ein ergonomischer Sitzkomfort.

Das lackierte oder verchromte Gestell wird farblich mit Sitzschalen in kristall, schwarz oder weiß kombiniert. Die Höhe des Hockers beträgt 81 cm, die Sitzhöhe 65 cm.


Catifa

Arper | Lievore Altherr Molina, 2004

Barstühle Catifa 46 von Arper mit Sitzschale aus Kunststoff

Der Catifa 46 als Barhocker bietet unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Ob mit zweifarbiger Sitzschale, hoher oder niedriger Rückenlehne, gepolstertem Sitz oder Holzschale – der Stuhl mit seinem filigranen Metallgestell ist nicht nur vielseitig. Die Materialien sind recyclingfähig, die Hölzer stammen aus zertifizierter nachhaltiger Holzwirtschaft, denn Arper verfolgt eine konsequente Nachhaltigkeitspolitik.

Die Sitzhöhe Des Catifa 46 Barstool beträgt 76 cm, die Rückenlehne ist entweder 111 oder 101 cm hoch. Für die Kunststoff-Variante wie auch für die Stoffvariante steht eine große Farbpalette zur Verfügung.


Hal

Vitra | Jasper Morrison, 2013

Barstuhl und Stuhl Hal von Vitra in unterschiedlichen Farben

Der Barstuhl aus der Hal Familie ist beispielhaft für die charakteristische, zurückhaltende Formensprache, die Jasper Morrison in seinen Entwürfen zeigt. Die schlichte Sitzschale des Hal Barhockers ist mit einem einbeinigen Stahlrohrgestell mit Fußbügel verbunden, welches dank Gasfedermechanik höhenverstellbar ist und beim Hinsetzen leicht einsinkt. Alternativ steht eine Variante mit Vier-Fuß-Gestell in zwei Höhen zur Verfügung.

Mit einer Höhe von 102 bis 111,5 cm und einer Sitzhöhe von 65,5 – 75 cm lässt sich der Hal Barstool mit Mittelfuß an die Thekenhöhe anpassen und ist so sehr variabel einsetzbar. Die vierfüßigen Varianten sind 114 cm (Sitzhöhe 78 cm) bzw. 100,5 cm (Sitzhöhe 64,5 cm) hoch. Die Ausführung in Schichtholz ist geringfügig höher. Die Sitzschale aus Polypropylen ist in verschiedenen Farben erhältlich.


Hier finden Sie alle used-design Barhocker Angebote

Newsletter

Verpassen Sie keinen Blog Post. Wir informieren Sie wöchentlich über Neuigkeiten.