Einrichtungstrends 2017

Einrichtungstrends 2017

Januar 12, 2017 von Heike Ladendorf in Messen & Events

Auf der ersten Einrichtungsmesse des Jahres vom 16. bis 22. Januar werden wieder Hunderte Aussteller aus aller Welt ihre Kollektionen präsentieren und wir können entdecken, welche Trends die Möbel- und Einrichtungsbranche im kommenden Jahr bestimmen werden. Die IMM Cologne liefert Wohnideen in einer einzigartigen Vielfalt. Wir verraten Ihnen schon heute die Trends der kommenden Saison.

 

Graublau und Grün zeichnen sich als die Farben des Jahres ab. Das Global Aesthetic Center von Akzo Nobel lobte bereits im Herbst d.J. den Blau-Grau-Ton “Denim Drift” als kommende Trendfarbe aus (Wir berichteten). Vor wenigen Wochen enthüllte auch Pantone seine Farbe des Jahres 2017. Mit “Greenery” (Pantone 15-0343) hält ein Mitschton aus Gelb und Grün Einzug in unsere vier Wände, der für Vitalität, Energie und Regeneration steht. Als Symbol für Hoffnung drückt Grün unsere Sehnsucht nach der Einheit von Mensch und Natur aus. Der “Green Lifestyle” feiert schon seit längerem ein Comeback, hat sein Öko-Image abgelegt und ist salonfähig geworden. Weitere Trendfarben sind Kaffetöne, Schwarz und Pastelltöne. Dabei werden auch kräftige Farben wie z.B. Petrol und Mokka miteinander gemischt.

More Esstisch und Bank Lax

More Esstisch und Bank Lax

Unsere Sehnsucht nach Natürlichkeit findet sich auch in der Materialität wieder: Sehr beliebt ist die Kombination von Holz mit schwarzem Metall. Die gefragtesten Hölzer sind nach wie vor Eiche und Nussbaum, aber auch Esche scheint nach langer Zeit wieder auf dem Vormarsch zu sein

Tischplatten aus Beton, Granit oder Stein liefern starke optische Kontraste. Wir werden viele Möbel auf Kufen, bodennahe Möbel, Gruppen von Beistelltischen oder die Kombination von mehreren Pendelleuchten als Gruppe sehen.

Formal zeichnet sich ein Gegensatz ab, wie er stärker nicht sein könnte. Auf der einen Seite hält sich der Retro-Look ungebrochen. Möbel im Mid-Century-Stil schmücken die Räume, Formen und Muster werden immer oppulenter. Auf der anderen Seite steht eine deutliche formale Reduktion.

String Wandregal

String Wandregal

Dekoriert wird mit Grünpflanzen, naturnahen Accessoires, Kupfer, Gold und Textil. Ein Renner sind Luftpflanzen (Tillandsien). Sie wachsen und gedeihen ohne Erde und brauchen nur ein bisschen Wasser. In Gefäßen dekoriert oder einfach mit Tape an die Wand geklebt ein origineller Blickfang.

Messetipps

Das Haus, Pure-Editions Halle 2.2

„Das Haus – Interiors on Stage“ ist die Simulation eines Wohnhauses auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne. Die Messe errichtet dafür ein etwa 200 qm großes, nach Plänen eines jährlich neu nominierten Designers gestaltetes Haus. Die von ihm ausgewählten Möbel, Farben, Materialien, Beleuchtungen und Accessoires summieren sich zu einem individuell konfigurierten Interior Design. 2017 wird Das Haus vom US-amerikanischen Industriedesigner Todd Bracher gestaltet.

„Wir werden die Vorstellung davon, was zeitgenössisches Wohnen ausmacht, infrage stellen, indem wir die Grundlagen überdenken, die das Heim definieren, und uns ansehen, ob sie den Anforderungen der heutigen Welt entsprechend ausgelegt sind.“ Todd Bracher

Pure Talents, Halle 3.1

Das nichtkommerzielle Messeformat fördert den Designernachwuchs. In dieser Ausstellung werden die Arbeiten der jungen internationalen Kreativszene präsentiert. Ein Highlight für alle, die neben den üblichen Messepräsentationen unkonventionelle Entwürfe, Prototypen und Expremientelles suchen.

Passagen

ISTANBUL‘DAN

Studio Körnerstraße 48, Köln-Ehrenfeld, Cocktail: 18.01. ab 19:00 Uhr, Öffnungszeiten: Mo bis Fr, 14:00 – 21:00 Uhr, Sa 12:00 – 21:00 Uhr, So 12:00 – 18:00 Uhr

ISTANBUL’DAN ist ein selbstinitiiertes und selbstfinanziertes Projekt, welches aus einem gemeinsamen Istanbulaufenthalt der Designer Laura Jungmann, Pierre Kracht, Dorothee Mainka, Jonathan Radetz, Florian Saul und Michael Konstantin Wolke im Herbst 2015 entstand. Die Designer reisen regelmäßig nach Istanbul um gemeinsam mit lokalen Handwerkern an Objekten zu arbeiten, die mehr sind als reine Designobjekte. Wir berichteten

Auf den Passagen werden alle bisher entstandenen Arbeiten des Projekts ausgestellt und als gemeinschaftliche Kollage im Raum inszeniert. In der diesjährigen Ausstellung wird ISTANBUL´DAN erstmalig eine gemeinsame Produktkollektion mit verkäuflichen Einzelstücken und in Kleinserie gefertigen Produkten skizzieren. Dies ist der Startschuss für eine neue Produktkollektion. Weitere Informationen

Diesen Beitrag weiterempfehlen