Schöner Kochen

Schöner Kochen

Juli 6, 2017 von Heike Ladendorf in Trend, Wohnen & Einrichten

Kochen ist für viele ein wichtiges Thema. Moderne, gut ausgestattete Küchen, in denen das Zubereiten der Mahlzeiten Spaß macht, liegen im Trend. Wenn die Küche zum Zentrum der Familie wird, geht es nicht mehr nur um das gemeinsame Essen, dann wird das Kochen zum Erlebnis, an dem alle teilhaben können. Es gibt viele nützliche Helfer für die Küche, mit denen Kochen gleich doppelt Spaß macht.

Induktion

Induktionskochfelder sind – genau wie Ceranfelder – mit einer Oberfläche aus Glaskeramik ausgestattet. Anstelle von Wärmestrahlern befinden sich unter der Oberfläche Induktionsspulen, die magnetische Wechselfelder erzeugen. Diese werden auf den Boden des Kochgeschirrs übertragen, der sich in sehr kurzer Zeit erhitzt. Die eigentliche Hitze erzeugt also der Topf. Wird das Kochgeschirr von der Oberfläche entfernt, schalten sich die Wechselfelder sofort aus.

Zum Kochen braucht man allerdings geeignetes Kochgeschirr. Induktionsgeeignete Töpfe und Pfannen bestehen aus ferromagnetischem Material mit einem äußerst geringen ohmschen Widerstand. Viele Kochtöpfe der neueren Generation sind induktionsgeeignet. Somit entfällt oft sogar die teure Neuanschaffung des Kochgeschirrs.

Einen noch größeren Komfort bieten Kochfelder mit Flächeninduktion. Das System erkennt die Größe des Topfbodens und seine Position auf dem Herd und schaltet automatisch die passenden Zonen zusammen, so dass Sie Ihr Kochgeschirr dort positionieren können, wo Sie möchten. Flächenbündig eingelassen, sieht ein Kochfeld besonders edel aus.

Dampfgarer

Das Prinzip des Dampfgarens ist ganz einfach: Heißer Wasserdampf im Inneren des Gerätes umfängt die Lebensmittel von allen Seiten. Natürliche Aromen und Vitamine bleiben weitgehend erhalten, die Lebensmittel verlieren nicht ihre frische Farbe. Dampfgarer verfügen über Wassertanks, die sich durch Herausnehmen oder von außen befüllen lassen. Durch Wasserpumpen oder Kondensatoren wird im Gerät die richtige Menge Dampf zum richtigen Zeitpunkt erzeugt.

Mit modernen Dampfbacköfen wird Brot perfekt ausgebacken. Bei der Zubereitung von Fleisch wird das Fett ausgebraten, das Fleisch bekommt eine schöne Kruste. Gemüse behält Form und Farbe und schmeckt knackig frisch.

Pyrolyse

Heute lassen sich viele Backöfen bereits durch Pyrolyse reinigen. Dieser Selbstreinigungsprozess erhitzt den Ofen auf bis zu 600 °C. Dadurch werden Backrückstände einfach verbrannt und können als Asche vom Boden des Ofens aufgewischt werden. Sie sparen Zeit und Reinigungsmittel, allerdings ist der Pyrolyseprozess energie- und zeitaufwändig. Übrigens: Teile aus Aluminium und Edelstahl dürfen nicht mit Pyrolyse gereinigt werden.

Tolle Kombi

Ein optisches Highlight sind Einbaukombinationen, die z.B. Backofen, Dampfgarer und Wärmeschublade in einer Reihe bieten.

Kaffeegenießer kommen mit Einbau-Vollautomaten auch ästhetisch auf ihre Kosten. Die Geräte passen sich optimal in die Küchenfronten ein und bereiten köstlichen Kaffee zu.

Perfekt temperierter Wein

Weinliebhaber mögen es gar nicht, wenn sie einen guten Tropfen genießen wollen, der sich als zu warm oder zu stark gekühlt erweist. Die Lösung bieten Temperierschränke.

Häufig lassen sich separate Temperaturzonen einstellen und der Wein wird zusätzlich durch UV-Filter in der gläsernen Front geschützt.

Kleiner Helfer

Wer kennt sie nicht – die legendäre KitchenAid. Entwickelt 1919 von Herbert Johnson, hat sie bis heute Bestand. Die Maschine ist äußerst leistungsstark und langlebig. Sie bewältigt mit ihrem starken Motor fast alles von der Schlagsahne bis zum Brotteig, reibt, raspelt und mahlt in Sekundenschnelle. Und ist die wohl schönste Küchenmaschine der Welt.

 

Neugierig? Hier finden Sie alle Küchenangebote auf used-design

Diesen Beitrag weiterempfehlen