Der gesunde Arbeitsplatz für Ihr Kind - Schreibtisch, Stuhl & Co

Von in Wohnen & Einrichten
Arbeitsmöbel für Kinder und Jugendliche von Moll

Hausaufgaben, Prüfungsvorbereitung oder Projektarbeiten gehören selten zu den Lieblingsbeschäftigungen von Kindern. Berücksichtigt man bei der Einrichtung eines Lernplatzes ein paar Tipps und Tricks, kann dieser zum Wohlfühlort werden und die Motivation zum Lernen steigt wie von selbst.

Von früh bis spät – die richtige Beleuchtung im Kinderzimmer

Schon der Start in den Tag nimmt Einfluss auf die Stimmung. Die wenigsten möchten wohl durch einen schrillen Wecker aus dem Schlaf gerissen werden. Eine tolle Alternative sind Philips Hue Leuchten, die mit ihrer Funktion „Natürlich aufwachen“ einen Sonnenaufgang simulieren. Das Licht wird zu einer bestimmten Zeit langsam heller, der Körper hat Zeit, sich an die Helligkeit zu gewöhnen.

Das sanfte Aufwachen trägt wesentlich zu einem besseren Aufstehen bei. Umgekehrt lässt sich das Licht über eine automatische Funktion bis zu der individuell einstellbaren Schlafenszeit schrittweise dimmen.

Philips Hue Tischleuchte Wellness für perfektes Licht zum Aufwachen, Einschlafen, Lesen und Entspannen

Philips Hue Tischleuchte Wellness

Die Tischleuchte kann individuell gesteuert werden, z.B. für Routinen wie Aufwachen am Morgen oder Einschlafen am Abend.

Viel Tageslicht am Arbeitsplatz

Schreibtisch Plane von Müller Möbelwerkstätten mit Tischleuchte Tolomeo von Artemide
Tischleuchte Tolomeo auf dem Plane Sekretär von Müller Möbelwerkstätten

Für eine ideale Lernumgebung sollte der Arbeitsplatz so viel Tageslicht wie möglich haben. In bestimmten Jahreszeiten und in der Dämmerung ist dieses allerdings nicht ausreichend. Eine dimmbare Schreibtischlampe mit schwenkbarem Arm passt sich flexibel an die Bedürfnisse der Kinder an. Wichtig: Die Leuchten sollten so angebracht sein, dass sie keine Schatten auf die Arbeitsmaterialien werfen. Bei Rechtshändern sollte das Licht deshalb von links, bei Linkshändern von rechts kommen. Maximale Flexibilität bieten hier Klemmleuchten.

Moll Prime Emotion
Viel Tageslicht am Arbeitsplatz
Moll Prime Emotion Kinder Arbeitsplatz
Kinderschreibtisch von Moll mit LED Tischleuchte

Gesundes, natürliches Licht geben LED-Lampen, die außerdem nicht zu heiß werden und damit sehr sicher sind. Eine tolle Unterstützung bietet auch hier Philips Hue mit dem hellen, kaltweißen Licht der Lichtszene „Konzentrieren”, das dabei hilft, sich bei den Hausaufgaben oder dem Online-Unterricht besser zu fokussieren. Die meisten Leuchten lassen sich mit den smarten LED Lampen betreiben. Ist eine Schreibtischleuchte vorhanden, brauchen Sie also nur das Leuchtmittel auszutauschen und schon kann es mit der smarten Lichtroutine losgehen.

Kleine und große Designfans können auf dem Schreibtisch mit einem Leuchtenklassiker einen schönen Akzent setzen. Entsprechende Angebote finden Sie bei used-design.

Designer Schreibtischleuchten bei used-design finden

Hauptakteur am Schülerarbeitsplatz: Der richtige Schreibtisch

Bei der Einrichtung eines Lernbereichs im Kinderzimmer spielt die Platzierung des Schreibtisches eine wesentliche Rolle. Wenn möglich, steht dieser seitlich zum Fenster. So wird das Tageslicht optimal genutzt, ohne dass der Blick nach draußen zu sehr ablenkt.

Schreibtisch Champion von Moll
Schreibtisch Champion von Moll

Im besten Fall ist der Schreibtisch höhenverstellbar, eine einfache Tischplatte auf zwei verstellbare Tischböcke gelegt bietet allerdings den gleichen Effekt: Der Lernplatz wächst mit und muss nicht ständig ausgetauscht werden. Das schont den Rücken und den Geldbeutel.

Die ideale Höhe ist erreicht, wenn die Unterarme des Kindes auf dem Schreibtisch aufliegen und zu den Oberarmen einen rechten Winkel bilden.
Tipp: Die richtige Höhe des Tisches wird an den Schreibtischstuhl angepasst, diesen also immer zuerst einstellen. Für eine gesunde Kopfhaltung und einen optimalen Augenabstand zu den Schulaufgaben sorgt eine Tischplatte mit Neigung (Mindestens 16 Grad sollte der Winkel betragen).
Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gleichermaßen geeignet sind die mitwachsenden Schreibtische der Firma Moll. Die Investition lohnt sich, denn der Schreibtisch kann Ihr Kind über viele Jahre hinweg begleiten.

Schreibtisch Champion von Moll Angebot bei used-design
Moll Schreibtisch Champion

Die Wahl des passenden Stuhls

Der Schreibtischstuhl für Kinder sollte höhenverstellbar sein, so dass das Kind beim Sitzen einen geraden Rücken hat und der Winkel von Ober- zu Unterschenkel mindestens 90 Grad beträgt, während beide Füße fest auf dem Boden stehen. Idealerweise lassen sich nicht nur die Sitzhöhe, sondern auch die Tiefe und die Rückenlehne individuell einstellen. Der Stuhl sollte immer zuerst angepasst werden, um dann als Referenz bei der Einstellung des Tisches zu dienen. Vor allem, wenn das Kind auch am Laptop arbeitet, werden Armlehnen empfohlen. Liegen die Unterarme auf, entlastet das den Nacken und die Halswirbelsäule.

Kinder Arbeitsstuhl Sara von Moll
Kinder Arbeitsstuhl Sara von Moll
Kinder-Arbeitsstuhl Maximo von Moll
Moll Arbeitsstuhl Maximo für Größen von 110 bis 190 cm

Ob ein Stuhl mit oder ohne Rollen gewählt wird, ist reine Geschmackssache. Rollen sollten immer passend zum Bodenbelag gewählt werden, grundsätzlich ist zwischen weichen und harten Böden und damit zwischen Weichboden- und Hartbodenrollen zu unterscheiden. Wer sich um seinen empfindlichen Fußboden sorgt, kann auf eine Bodenschutzmatte zurückgreifen. Einen ergonomischen Pluspunkt bieten Stühle ohne Rollen, denn kann das Kind nicht von A nach B rollen, steht es häufiger auf und Bewegung ist schließlich gesund.

Kinder-Arbeitsstuhl Maximo von Moll

Moll Maximo Kinder-Arbeitsstuhl

Der Arbeitsstuhl speziell für Kinder bietet die richtige Ergonomie und wächst mit. Geeignet für Körpergrößen von 110 bis...

So wird’s ordentlich: An genügend Stauraum denken

Je eher Kinder lernen sich zu organisieren und zu strukturieren, desto weniger Schwierigkeiten bereitet es ihnen später. Auch wenn es meistens eine Zeitlang der Unterstützung und Erinnerung der Eltern bedarf, lohnt es sich, auf ein aufgeräumtes Arbeitsumfeld zu achten. Sind Bücher, Hefte, Stifte & Co. übersichtlich sortiert und ordentlich verstaut, sieht das nicht nur besser aus, sondern fördert auch die Konzentration. Ob hier Schreibtische mit integrierten Staufächern, Bücherregale, Aktenschränke oder Rollcontainer zum Einsatz kommen, ist eine Frage der Räumlichkeiten und des persönlichen Stils.

Expertentipp: Nutzen Sie Raumtrenner oder Bücherregale, um den Lernplatz vom Spielbereich abzugrenzen. Eine andere Wandfarbe an dieser Stelle kann den Effekt zusätzlich unterstützen, Kinder wissen so unterbewusst: Hier wird gelernt und gearbeitet, dort drüben wird gespielt.

Kinder sollten übrigens bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes im eigenen Zimmer unbedingt mit einbezogen werden. Wer mit Begeisterung den Platz einrichtet, wird sich automatisch mit einem guten Gefühl dort aufhalten.

Titelbild: Arbeitsplatz im Jugendzimmer
Bilder: Moll, Müller Möbelwerkstätten