Geschützt durch den Winter: so lagern Sie Ihre Gartenmöbel richtig

Oktober 22, 2020 von Heike Ladendorf in Möbelpflege

https://blog.used-design.com/wp-content/uploads/2020/10/shutterstock_151501787.jpg

Unsere Gartenmöbel haben uns gut durch den Sommer begleitet. Der ist jetzt vorbei und es wird Zeit, die guten Stücke vor der nasskalten Witterung der nächsten Monate zu schützen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Gartenmöbel richtig lagern.

Outdoormöbel sind so konzipiert, dass sie ohne Bedenken im Freien stehen können. Doch gerade kalte Temperaturen und eine höhere Luftfeuchtigkeit machen auf Dauer fast jedem Material zu schaffen. Daher empfehlen wir, Gartenstühle und -tische, Sonnenliegen und Outdoor Sofas frostfrei und trocken unterzubringen, damit sie auch im nächsten Jahr noch schön sind.

Winterquartier

Gartenhäuschen und Schuppen eignen sich meist gut als Winterquartier. Es gilt aber zu bedenken, dass Ihren Möbeln – vor allem aus Holz – neben dem Schutz vor Regen und Schnee gleichbleibende Temperaturen guttun. Der Raum sollte frostfrei und nicht zu trocken sein. Sonst kann es passieren, dass der schöne Holztisch, den Sie gut aufbewahrt glaubten, im nächsten Jahr Trocknungsrisse zeigt. Auch eine hohe Luftfeuchtigkeit, wie wir sie häufig in Kellerräumen finden, ist nicht optimal. Auf Möbeln und vor allem Polsterauflagen können sich Stockflecken bilden, die sich nur schwer wieder entfernen lassen.

Gut gepflegt in den Winterschlaf

Haben Sie einen geeigneten Platz in Schuppen, Garage oder Keller gefunden, empfehlen wir die Möbel erst einmal gründlich zu reinigen. Lassen Sie alles gut trocknen, ziehen Sie ggf. lockere Schrauben und Scharniere nach und waschen Sie Ihre Polsterauflagen. Dann ist im nächsten Frühjahr alles bereit, wenn sich die ersten warmen Sonnenstrahlen zeigen.

Allzeit bereit

Nicht jeder möchte im Winterhalbjahr auf seine Gartenmöbel verzichten. Wenn Sie zum Beispiel Stühle schnell griffbereit haben wollen, um auch im Winter zu grillen oder warm eingepackt die Wintersonne zu genießen, dann bieten sich spezielle Boxen an. Dort steht alles trocken und belüftet. Wenn Sie im Haus keinen Platz haben, um Polsterauflagen zu überwintern, können Sie diese auch in sogenannte Kissenhüllen legen und mit den Möbeln in der Box aufbewahren.

Auch einfache Kunststoffhüllen eignen sich zum Überwintern Ihrer Möbel. Hüllen sollten einen ausreichenden Schutz vor Sonnenstrahlen und Niederschlägen bieten, aber nicht luftdicht verschlossen sein. Das führt zu Schimmelbildung!

Tipp

Holzmöbel sollten erst im Frühjahr geölt werden. Achten Sie darauf, dass das Öl gut eingezogen ist, bevor Sie die Möbel auf empfindliche Bodenbeläge stellen. Es können sonst Flecken entstehen, die sich ggf. nicht mehr entfernen lassen. Das gilt übrigens auch für neue Holzmöbel. Hier können produkionsbedingte, ölhaltige Schleifstaubreste vom Regen ausgewaschen werden und in den Bodenbelag einziehen. Spritzen Sie das Holzmöbel auf dem Rasen mit einem Wasserschlauch gründlich ab. So wird ölhaltiger Schleifstaub entfernt und Ihr Terrassenboden nimmt keinen Schaden.

Die richtigen Pflegeprodukte

Stoffmuster Wasserabweisend

Die richtige Pflege erhöht die Lebensdauer Ihrer Gartenmöbel. Im used-design Shop können Sie Pflegeprodukte für Ihre Holzmöbel und Polster kaufen. Zum Beispiel qualitativ hochwertiges Möbelpflege-Öl oder Reiniger und Imprägnierer für Textilien.

Hier geht’s zum used-design Shop

Newsletter

Verpassen Sie keinen Blog Post. Wir informieren Sie wöchentlich über Neuigkeiten.