Smart Home mit Philips Hue Lighting

Smart Home mit Philips Hue Lighting

Juni 8, 2017 von Heike Ladendorf in Smart Home

Kürzlich berichteten wir über Smart Home, die neue intelligente Technik, mit der Sie Ihr Heim vernetzen und fit für die Zukunft machen können. Jetzt gibt es noch mehr zu entdecken. Heute möchten wir Ihnen das intelligente Lichtsystem Hue von Philips vorstellen.

Mit dem führenden Philips Hue Lighting können Sie bis zu 50 Lichtquellen gleichzeitig steuern und unzählige Lichtfarben einstellen. Das System ist außerdem mit Funktionen wie Wecker, Timer oder Warnsignalen ausgestattet. Hue Glühbirnen sind mit E14 und E27 Gewinde sowie als GU10 Lampen erhältlich. Es gibt die normale Glühbirnenform und Kerzen. In naher Zukunft sind auch Einbau-Spots geplant.

Neben den unterschiedlichen Glühbirnen mit Bridge für den Anschluss an den WLAN-Router hat der Hersteller auch einige Leuchten entwickelt, die schlichtes Design und modernste Technik miteinander verbinden.

Mit der Philipps Hue gen 2-App sind 600 Apps und zahlreiche Partnerschaften verbunden, die Smart Home noch einfacher machen. In der Hue-App lassen sich die Lampen einzelner Räumen oder anders definierten Bereichen der Wohnung zuordnen. Diese Möglichkeit gehörte zu den Lieblingsfunktionen der Testpersonen. Die Einrichtung erfolgt einmalig und dauert nur wenige Sekunden: Im Menü „Zimmereinstellungen“ lassen sich Räume anlegen und die entsprechenden Lampen zuordnen. Die Steuerung erfolgt per Schalter, App oder – noch einfacher – auf Zuruf. So gehorcht die Beleuchtung auf Sprachbefehle wie „Dimme das Licht im Wohnzimmer auf 10 Prozent“, „Schalte alle Lampen im Obergeschoss ein“ oder „Schalte das Licht aus“. Philips Hue funktioniert nahtlos mit anderen Systemen wie Amazon Alexa, Apple HomeKit, Google Home oder IFTTT.

Sogenannte Routinen erleichtern alltägliche Handlungen, vom Aufwachen am Morgen bis hin zum Schlafengehen am Abend. Dabei hilft unterschiedliches Weißlicht, sich im Verlauf des Tages wahlweise zu konzentrieren, zu lesen, mit einem kräftigen Tageslichtweiß erfrischt in den Nachmittag zu starten oder sich nach Feierabend zu entspannen und zu später Stunde auf die Nachtruhe vorzubereiten. Die Routine „Aufwachen“ holt Nutzer an Werktagen morgens sanft aus dem Tiefschlaf, indem sie durch Hochdimmen einen Sonnenaufgang nachahmt. Angenehm für Kinder und hilfreich für Eltern ist die Routine „Nachtlicht“. Diese ermöglicht eine automatische Minimalbeleuchtung beispielsweise im Flur, Bad oder Kinderzimmer. Dabei unterstützt sie den Schlafzyklus, indem sie auf blaue Anteile im Licht weitgehend verzichtet. Startzeiten und Wochentage lassen sich für alle Routinen frei definieren.

Die Routinen „Zuhause & Abwesend“ sorgen für Entspannung, Komfort und Sicherheit im Alltag. Hue kann das Zuhause automatisch bewohnt erscheinen lassen, auch wenn niemand Zuhause ist. Zudem können Nutzer ihre Beleuchtung auch bequem per App aus der Ferne steuern. Und wenn sie von der Arbeit heimkehren, kann Hue Sie mit einem einladend-beleuchteten Zuhause empfangen. Entsprechend automatisch kann das System alle Lichter ausschalten, sobald das letzte Familienmitglied das Haus verlässt. Derartige Automatisierungen funktionieren, ohne dass der Nutzer an seine Beleuchtung denken und eigenständig aktiv werden muss.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Hier können Sie die Philips Hue Produkte kaufen

 

Bildquelle: Philips

Newsletter

Verpassen Sie keinen Blog Post. Wir informieren Sie wöchentlich über Neuigkeiten.

Diesen Beitrag weiterempfehlen

Teilen